Good Time & Border Line (2019)
In unserer Musik wollen wir vor allem die positiven Aspekte dieser schönen Welt in den Vordergrund stellen. Ich persönlich halte nichts davon ein pessimistisches Weltbild zu vertreten, wir würden verzweifeln, wir würden resignieren.

Leider werden wir im Laufe der Zeit in vielen Momenten daran erinnert, dass nicht alles immer in bester Ordnung ist. Viele Menschen jagen nur nach Profit, ungeachtet dessen, was sie mit ihren Taten und Worten anrichten können. Es ist wichtig diese Probleme wahrzunehmen, sie zu reflektieren und eine Lösung zu finden. Wir wären naiv zu glauben, dass unsere Zukunft rosig aussieht, wenn wir nicht die nötigen Schritte
setzen, um unsere Situation zu ändern. Niemand kann uns unsere Aufgabe abnehmen, achtet immer darauf wer vor euch steht, erkennt, dass die Menschen nicht nur gute Intentionen haben.

Wir leben in einer Welt der Dualität. Wir würden keinen Liebe ohne Hass kennen, kein Licht ohne Dunkelheit, keinen Mut ohne Angst.
Sollte man eine Seite verleugnen, wird einen die Realität leider eines Tages einholen.
Um beide Seiten der Medailie in unserer Musik zu behandeln, entwarfen wir das Konzept zu unserer ersten EP „GoodTime & BorderLine“. Neben Klängen der Glückseeligkeit, wie sie beispielsweise in „Good Time“ zu finden sind, werden auch ernste Themen in Tracks wie „Siehst du die Welt, Pt. 2“ behandelt.
Findet den Weg zur Mitte und passt auf euch auf!

Tracklist zu „Good Time & Border Line“:

  1. Good Time
  2. Ain´t Nuthin´ To Fuck With
  3. 24/7
  4. Take It Eazy
  5. Von der Wiege bis ins Grab
  6. Siehst du die Welt, Pt. 2

Kategorien: Allgemein

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code